• Kameras
  • Objektive
  • Blitzgeräte
  • Drucker
  • Filter
  • Ferngläser
  • Speichermedien
  • Stative
  • Taschen
  • Zubehör
  • RENT-Service
  • Workshops
  • Was wir Fotografen so brauchen - Wir brauchen Licht!

    mit Paul Leclaire

    Konzerthaus Freiburg am 08.02.2020

    Fotografieren mit Zusatzlicht, Blitzlicht und Dauerlicht. Wirkung und Lichtart mit unterschiedlichen Reflektoren, Wirkung von Softbox und Ringblitz wird gezeigt. Glamour und Ausdruck sind hier die Gegensätze, die die Fotografie spannend machen.

    Bei allem Verständnis für die „postproduction“ nach dem Fotografieren möchte ich beim Workshop den Blick auf das „Bilder machen“, das Fotografieren selbst, lenken. Für viele sind Photoshop und Lightroom weit mehr als nur die „digitale Dunkelkammer“ des Fotografen. Vielleicht ist es das „Ding“ für die heutige „next generation", aber wer bei der Aufnahme schon über seine Bilder nachdenkt, hat hinterher weniger Arbeit, es sei denn, ihm macht die Bildbearbeitung Spaß.

    Was uns allen gemeinsam ist, ist die Lust auf Bilder, wie immer sie auch entstehen. Für mich ist der Moment des Fotografierens wichtig, für andere eben die Bearbeitung am Computer mit einer Software. Lasst uns wieder Fotos machen und nicht schon bei der Aufnahme überlegen, wie ich sie später verarbeite oder nachbearbeite. Ich möchte das Fotografieren in den Vordergrund meiner Arbeiten stellen. Aus einer schlechten und unpassenden Bildkomposition kann ich mit Photoshop auch nichts retten.

    Lasst uns Vordergrund und Schärfe, Tiefenschärfe und Hintergrund, offene Blende und kurzen Zeiten oder langen Zeiten in Beziehung setzen, mit oder ohne Zusatzlicht mischen, um zeitgemäß zu fotografieren.

    Die Kameras liefern die Technik für unsere Fotos und wir die Ideen. Es wäre doch nicht schlecht, wenn die „next generation“ das Hinsehen wieder lernt und im richtigen Moment auslöst. Wir wollen Bilder machen die fesseln, wir fotografieren Emotionen und wollen Geschichten erzählen. Wann komme ich als Fotograf ins Spiel, wie entdecke ich meine eigene Kreativität und Ausdrucksmöglichkeiten?

    Ich will Bilder machen, die man sich zweimal ansieht und einen schon beim ersten Blick auf das Bild festhalten. Die den Betrachter des Bildes fesseln und sich im wahrsten Sinne des Wortes ins Gedächtnis “printen“. Für wen mache ich die Bilder? All das sind Fragen, die wir uns vor dem Fotografieren stellen, wenn wir erfolgreich Bilder machen wollen. Das sind unbewusste und bewusste Fragestellungen, die wir uns vor dem Fotografieren stellen.
     

    Ich erläutere den Umgang mit „meinem“ Licht.

    • Wie unterstützt mein Licht den Ausdruck des Modells?
    • Was mache ich mit dem Raum in dem wir sind, spielt die Räumlichkeit einen Rolle?
    • Was macht das Foto mit uns …was will ich mit dem Foto?
    • Sind wir nur Macher oder Betrachter der Szene oder auch schon Voyeure?
    • Wie hilft Lichttechnik weiter, Auflicht oder Gegenlicht, weiches Licht oder hartes Licht?
    • Wie bildet eine Linse Unschärfe ab?
    • Was machen kurze und lange Brennweiten mit meinem Bild?

    Bildkomposition und Bildaufteilung spielen eine Rolle. Beim Workshop werde ich coachen und wir werden einzeln fotografieren. Jeder Teilnehmer sollte seine Kamera bedienen können. Bei allen Workshops werden wir von einer Visagistin unterstützt, das unser Model vorher „retuschiert“. Der Workshop ist für alle fotobegeisterten Teilnehmer geeignet, die grundlegende Beherrschung der Kamera wird allerdings vorausgesetzt.

    Bitte bringen Sie folgendes zum Workshop mit:

    -    Ihre eigene DSLR mit Speicherkarte und geladenem Akku

    -    Objektive die sich für die Portraitfotografie eignen

    (Das Workshopticket berechtigt zum Messeeintritt)

    Sa., 08.02.2020

    11:15-15:00 Uhr

    Mundologia
    Konzerthaus Freiburg
    Seminarraum im Konzerthaus

    85,00 €

    inkl. gesetzl. MwSt

    Buchen
    5 freie Plätze
    Max. 12 Teilnehmer
    Bitte beachten Sie unsere Workshop Teilnahmebedingungen